Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Tue Gutes und rede darüber

Erfolgreiche Projekte und zufriedene Kunden – das ist unsere beste Werbung. Beispielsweise haben wir hier einige Projekte aufgeführt, die wir realisiert haben.

Industrie-Bäckerei: Beleglose Kommissionierung im Funknetzwerk

Die Gabelstapler wurden mit MiTerm-Datenterminals ausgerüstet, die über Funknetzwerk Aufträge zu Lagerbewegungen erhalten. Angeschlossen sind Barcode-Handscanner mit 6 m Lesereichweite, die die Bewegung durch Aufnahme der Lagerplatz- und Palettenetiketten dokumentieren.

Textil-Discount (1): Inventurlösung mit mobilen Datenerfassungsgeräten

Einsatzteams des Kunden fahren in regelmäßigen Abständen das dichte Filialnetz des Textildiscounters im Bundesgebiet an und führen eine Inventuraufnahme durch.

800 mobile Symbol-Terminals werden in von uns entwickelten Spezial-Transportkoffern zum Einsatzort mitgeführt, eine individuell entwickelte Inventursoftware ermöglicht Aufnahme und Datenübertragung zur Zentrale.

Für die Ausgabe besonderer akustischer Meldungen haben wir eine Elektronikerweiterung und ein spezielles Holster mit Tragegurt entwickelt und fertigen lassen.

Textil-Discount (2): Beleglose Kommissionierung im Funknetzwerk

In einem Funknetzwerk werden Aufträge an die auf 200 Kommissionierwagen installierten MiTerm-Datenterminals drahtlos übertragen, die das Personal sofort ausführt. Dabei werden die gepackten Artikel per Barcode-Scanning bestätigt und überprüft, Differenzen werden sofort aufgezeigt.

Versicherung (1): Facility-Management-Datenerfassung

Inventarisierung von Rauminventar: Mobile Datenterminals erhalten den Inventarbestand – Möbel, Beleuchtung, ITK-Geräte – jedes Raumes aus einer zentralen Datenbank. Die Artikel sind normiert und Klassen zugeordnet. Bei der Aufnahme werden die gescannten Objekte dem Raum zugeordnet und der Bestand aktualisiert. Der Soll-Bestand eines Raumes kann zur Kontrolle abgefragt werden, Beschädigungen können vor Ort erfasst werden.

Versicherung (2): Zählerkontrolle Wasser & Strom

Mit einem mobilen Datenterminal werden die Zählerstände einer Verbrauchserfassungseinrichtung aktualisiert. Jeder Zähler ist zur Identifikation mit einem Barcode versehen, erfasste Daten gehen zur Weiterverarbeitung an eine zentrale Facility-Management-Software.

Chemiewerk: Magazinverwaltung

Für das täglich von den Arbeitern für ihre Arbeit benötigte Montage- und Wartungsmaterial ist auf dem Werksgelände ein Magazin eingerichtet, das die Bevorratung und Abholung des Materials organisiert. Die drei Gebäude sind durch eine Straße voneinander getrennt. Die Arbeitsabläufe werden über mobile Terminals im Pocket-PC-Format funkvernetzt und webbasiert abgebildet, die Daten zum SAP-System übertragen. Dazu sind Funkstrecken für die Funknetzanbindung der Gebäude und eine flächendeckende Funkversorgung eingerichtet worden.

Galvanisierbetrieb: Auftragsverfolgung

Für das Order-Tracking von Galvanisieraufträgen wird jeder Arbeitsschritt der Veredelung von mobilen Terminals per Barcode-Scanning erfasst und über Funknetzwerk in die Auftragsverwaltung übermittelt. Als Terminals wurden Symbol Netvision-Dataphones gewählt, weil diese gleichzeitig als Voice-over-IP-Telefon benutzt werden können und zudem handlich wie ein Mobiltelefon sind. Die Software ist in die Webserver-Software integriert, die den Auftraggebern eine Internet-Abfrage des aktuellen Auftragsfortschrittes ermöglicht.

PC-Hersteller: Komponentenverwaltung auf mobilen Terminals

Stücklisten der Komponenten von PCs eines marktbedeutenden Herstellers stehen Technikern jederzeit vor Ort zur Verfügung. Änderungen der Stücklisten und Serviceberichte werden elektronisch erfasst und zur zentralen Datenbank zurückgemeldet. Internet und Mobiltelefon übernehmen den Datentransport.

Dienstleister: Außendienststeuerung

Für die bundesweite Bewirtschaftung von Werbeflächen erhalten 350 Außendienstmonteure ihre Aufträge täglich per Datenübertragung auf mobile Datenterminals. Die Rückmeldungen der Betriebsdaten werden mit diesen Geräten erfasst und wieder zurück übertragen.

Pressegroßhandel: Remittenden-Erfassung

Erfassung von eingehenden Remittenden-Paketen mit schnellen Holotrak-Scannern. Qualitätssicherungsmaßnahmen für die Paketlieferungen und -abholungen durch die Auslieferungs-Fahrer über portable Datenterminals.

Fortbildungsinstitut: Wissenstest per Funk

Seminarteilnehmer beantworten Wissensfragen per Eingabe ihrer Multiple-Choice-Antwort in handliche Terminals, die die Antworten per Funk an den PC des Dozenten übermitteln. Eine Auswertungssoftware zeigt sofort Gruppen- und Einzelergebnisse sowie Statistiken an. Die Abfolge der Testfragen kann unter Berücksichtigung der Teilnehmerantworten interaktiv angepasst werden.

Pilotenausbildung: Webbasierter Wissenstest

Linienpiloten-Anwärter werden regelmäßig im Wissensstand überprüft. Dazu werden Multiple-Choice-Tests mit zufällig ausgewählten Fragen eines umfangreichen Themenkataloges durchgeführt. Für eine Ortsunabhängigkeit ist dieses System webbasiert, kann also per Internet-Zugriff auch als überwachte Fernklausur durchgeführt werden.

ITK-Distributor: Pick-Pack mit mobilen Terminals

Im neuen Logistikzentrum arbeitet man nach der Pick-Pack-Strategie, wobei die Ware direkt in die Versandeinheiten – Kartons/Trays – kommissioniert wird. Über Funk vernetzte mobile Datenterminals zeigen die zu packenden Auftragspositionen an und bestätigen die gepackte Ware zur Kontrolle per Barcode-Scanning.
Lagerbewegungen werden mit MiTerm-Staplerterminals und Long-Range-Scannern im Funknetz beauftragt und rückgemeldet.

Automobil-Zulieferer: Budgetkontrolle

Der Erstausrüster von Automobil-Herstellern produziert europaweit Einzelteile eines später zusammengesetzten Produktes. Angefallene Kosten zuzüglich der Cost-to-complete-Werte der Projektpositionen neuer Produkte werden mit einer webbasierten Software in den Werken erfasst und in der Zentrale ausgewertet. Budgetüberschreitungen werden sofort sichtbar noch bevor weitere finanzbuchhalterische Daten erfasst wurden.

Automobil-Zulieferer

Zwei Lagerhallen mit 10 000 qm wurden flächendeckend mit einer Funknetzwerk-Infrastruktur ausgerüstet, die mobile Handterminals (Symbol MC-3000) und Gabelstaplerterminals (MiTerm-1046) mit Daten für die beleglose Kommissionierung versorgt und Wareneingang sowie Inventur erfasst. Für das kundeneigene Warenwirtschaftssystem Sage-KHK Office-Line wurden zusammen mit dem Systembetreuer passende Schnittstellen eingerichtet, auf die unsere Software MiLVS aufsetzt.

Wurst- und Fleisch-Großhandel

Im Kühlhaus des Großhändlers wurde die bewährte Funknetztechnik gegen eine neue mit höherem Durchsatz und erheblich besseren Sicherheitseinrichtungen abgelöst. Ebenso die Handterminals, die gegen Symbol MC-9060 ausgetauscht wurden. Kompakte MiTerm-1046-Gabelstaplerterminals mit Long-Range-Scannern steuern jetzt die Flurförderfahrzeuge. Die Altgeräte des Kunden konnten zu Höchstpreisen von uns in Zahlung genommen werden, da ein Auslandskunde in Osteuropa gerade solche zur Erweiterung benötigte.

Logistikzentrum eines Warenhausbetreibers

Das Logistikzentrum mit 20 000 qm Fläche wurde zur flächendeckenden Versorgung mit 54 MBit-Funknetztechnologie mit 60 Access-Ports ausgerüstet, die zentral über die Symbol-Wireless-Switch-Technologie sowohl mit Energie versorgt werden als auch sehr leicht von hier administriert werden können – bei dieser bedeutenden Anzahl Access-Ports ein sehr kostensparendes Szenario. Diese Technik bietet zugleich noch den höchstmöglichen Sicherheitslevel. Symbol MC-3000 wurden als Handterminals eingesetzt, MiTerm-1046 mit Long-Range-Scannern wurden auf den Gabelstaplern montiert. Diese Scanner erreichen noch problemlos Regaletiketten, die in 12 m Höhe an der obersten Regalreihe angebracht sind.

Bushersteller

Für den in Polen ansässigen Hersteller von Großfahrzeugen wurde eine beleglose Kommissionierung eingerichtet.

Die vollständigen Case-Studies und Ansprechpartner teilen wir gerne auf Anfrage mit.